Galerie & Infos

Die HALLE ist das Zentrum zwischen der Kunsthalle Wien, der Wiener Festwochen, dem mumok und dem Museum Leopold.

Einst Winterreithalle mit Kaiserloge, wurde das historische Ambiente von Architekt Gregor Eichinger und seiner Gruppe EOK in ein modernes Café-Restaurant umgewandelt. Dabei bilden alter Stuck, Prunk und Pracht, sowie eine außergewöhnliche Raumhöhe den Rahmen für eine perfekt abgestimmte Innenausstattung: Überdimensional große Deckenlampen, verschieden olivfarben bezogene Lederbänke, Tische aus Nussholz und ein vom Boden bis zur Decke reichendes Nussholzregal, das gleichzeitig als Raumteiler zwischen Küche und Café-Restaurant fungiert, bieten puristisches Design zum Wohlfühlen.
Die große, dem Café-Restaurant angeschlossene Terrasse und der Gastgarten im Eingangsbereich der Kunsthalle und der Hallen E+G bieten im Sommer Ein- und Ausblick in das Geschehen der größten Kulturstätte in Europa.

Bernd Schlacher, Betreiber des Lokals, legt zusammen mit seinem Küchen-Team viel Wert auf frische, nachhaltig verarbeitete Küche und Bio-Produkte. Mit einem Teil des Erlöses unterstützt der gebürtige Steirer, der neben der HALLE auch das Restaurant Motto am Fluss und Motto Catering betreibt, regelmäßig karitative Einrichtungen.